Nachricht | Kultur / Medien - Bildungspolitik - Kommunikation / Öffentlichkeit - Rosa-Luxemburg-Stiftung Rosa-Luxemburg-Stiftung liest

Auf der Leipziger Buchmesse präsentiert die Stiftung zahlreiche Neuerscheinungen. 14.-17.3.

Auch in diesem Jahr stellt die Rosa-Luxemburg-Stiftung einige neue Publikationen auf der Leipziger Buchmesse vor. Auf der gemeinsamen Leseinsel «Die Bühne» (Halle 5, Stand C 404) präsentiert die Stiftung vom 14. bis 17. März 2013 zusammen mit vielen linken Verlagen ihr Angebot.

Neben der Stiftung präsentieren am Stand «Die Bühne»der Argument Verlag mit Ariadne Hamburg, dietz berlin, der Verlag Graswurzelrevolution Münster, der KULTURMASCHINEN Verlag Berlin, der LAIKA Verlag Hamburg, die Sozialistische Tageszeitung neues deutschland, der Offizin Verlag Hannover, der Pahl-Rugenstein Verlag Bonn, der PapyRossa Verlag Köln, der Promedia Verlag Wien, der UNRAST Verlag Münster und der VSA: Verlag Hamburg mit ihren Autorinnen und Autoren und deren Bücher.

Den Stand «Die Bühne» stellt die Leipziger Buchmesse zur Verfügung.
Standausstattung sowie der Programmflyer werden unterstützt von der Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin.

Die Veranstaltungen:

  • Donnerstag, 14. März
  • Freitag, 15. März

  • 13:00 Uhr, Ort: Die Bühne: Halle 5, C 404
    Angelica Balabanoff
    LENIN
    ODER: DER ZWECK HEILIGT DIE MITTEL
    Mit: Jörn Schütrumpf, Herausgeber, Karl Dietz Verlag Berlin
  • 14:00 Uhr, Ort: Die Bühne: Halle 5, C 404
    Felicitas Weck/Gerd Siebecke
    LOKAL ANKOMMEN
    KOMMUNALE UND REGIONALE GEGENÖFFENTLICHKEIT
    Band 7 der Reihe Crashkurs Kommune F
    Mit: Felicitas Weck, Gerd Siebecke, Herausgeber und Geschäftsführer VSA Verlag Hamburg
  • 15:00 Uhr, Ort: Die Bühne: Halle 5, C 404
    Ronald Blaschke/Adeline Otto/Norbert Schepers (Hrsg.)
    GRUNDEINKOMMEN
    VON DER IDEE ZU EINER EUROPÄISCHENPOLITISCHEN BEWEGUNG
    Mit: Ronald Blaschke, Mitherausgeber
  • 15:30 Uhr, Ort: Die Bühne: Halle 5, C 404
    18:00 Uhr, Ort: Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e. V.
    Rosa Luxemburg
    NATIONALITÄTENFRAGE UND AUTONOMIE
    Mit: Holger Politt, Herausgeber, Karl Dietz Verlag Berlin

  • 13:00 Uhr, Ort: Sach- und Fachbuchforum: Halle 3, Stand H 300
    Wladislaw Hedeler (Hrsg.)
    LENIN
    ODER: DIE REVOLUTION GEGEN DAS KAPITAL
    Mit: Wladislaw Hedeler, Herausgeber
    Moderation: Christine Krauss, Karl Dietz Verlag Berlin
  • 13:00 Uhr, Ort: Die Bühne: Halle 5, C 404
    Julia Killet, Helga W. Schwarz (Hrsg.)
    MARIA LEITNER
    ODER: IM STURM DER ZEIT
    Mit: Julia Killet, Mitherausgeberin, Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern
    Moderatorin: Marion Schütrumpf, Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • 13:30 Uhr, Ort: Die Bühne: Halle 5, C 404
    LUXEMBURG
    Seit vier Jahren erscheint die linke Zeitschrift LUXEMBURG, herausgegeben von der Rosa-Luxemburg-Stiftung, die vierteljährlich Diskussionen und Analysen mit freundlicher Schärfe zusammenbringt.
    Mit: Barbara Fried und Harry Adler, Redakteure, Rosa-Luxemburg-Stiftung
  • 14:30 Uhr, Ort: Sachbuchforum Halle 5: Stand A211
    Florence Hervé (Hrsg.)
    FLORA TRISTAN
    ODER: DER TRAUM VOM FEMINISTISCHEN SOZIALISMUS
    Mit: Florence Hervé, Herausgeberin
    Moderation: Christine Krauss, Karl Dietz Verlag Berlin
  • 16:30 Uhr, Ort: Die Bühne: Halle 5, C 404
    Bodo Ramelow (Hrsg.)
    SCHREDDERN, SPITZELN, STAATSVERSAGEN
    WIE RECHTER TERROR, BEHÖRDENKUMPANEI UND RASSISMUS AUS DER MITTE ZUSAMMENGEHEN
    Mit: Bodo Ramelow, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Thüringer Landtag, Herausgegeber
  • 18:00 Uhr, Ort: Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen, Harkortstraße 10 , 04107 Leipzig 10
    Wolfgang Schröder
    WILHELM LIEBKNECHT
    SOLDAT DER REVOLUTION, PARTEIFÜHRER, PARLAMENTARIER
    Moderation: Klaus Kinner
  • 18:30 Uhr, Ort: Kulturfabrik Leipzig, Frauenkultur e. V., Windscheidstraße 51, 04277 Leipzig
    Florence Hervé (Hrsg.)
    FLORA TRISTAN
    ODER: DER TRAUM VOM FEMINISTISCHEN SOZIALISMUS
    Mit: Florence Hervé, Herausgeberin