Publikation Krieg / Frieden kontrovers – Heft Nr. 6

Konzeptentwurf - Arbeitstitel: Völkerrecht, imperiale Gewalt, Friedenspolitik

Information

Reihe

Artikel

Erschienen

April 2006

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Arbeitstitel: Völkerrecht, imperiale Gewalt, Friedenspolitik

Umfang: 16 Seiten, ca. 40 000 Zeichen

Aufbau: zweispaltig + Rand (für Bemerkungen und Kurzdefinitionen) Karikaturen

„Randbegriffe“: UN – Charta; Völkerrecht; Militärhaushalt/Athena; Athene; Intervention; Souveränität;

Battlegroups

mögliche Titel

  • Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert
  • Die kommenden Kriege und Konflikte
  • Kriege und Konflikte des neuen Jahrhunderts
  • Das Kapital kämpft weltweit um Rohstoffe und Hegemonie
  • Die neuen Kriege

Grundsätzliche Überlegungen

Das Heft soll das Thema Krieg und Frieden in einer Art aufgreifen, die lesefreundlich und allgemeinverständlich ist, ohne oberflächlich/flach zu sein. Es geht darum, die aktuellen Konflikte und Interessenlagen/Hintergründe aufzuzeigen und Handlungsoptionen jenseits der militärischen Intervention zu diskutieren. Dabei soll auch die Rolle der UN/ die Bedeutung des Völkerrechts bei der Friedenserhaltung beleuchtet werden.

Die Länge der Artikel sollte bei max. 7 400 Zeichen liegen

Arbeitstitel für Artikel

1) Kurze Einführung – Zur Aktualität des Themas!

2) Welches sind die Kriege des 21. Jahrhundert und warum/ Das Kapital kämpft weltweit um Rohstoffe und Hegemonie / Krieg ums Öl

3) Militärische Interventionen/ Rolle der BW (Verteidigungspolitischen Richtlinien der BW: Ressourcensicherung; Transitwege, Flüchtlingsabwehr, Terrorbekämpfung)

4) Was will die EU in Afrika / Die EU als weltweit militärisch agierender

5) Bedeutung des Völkerrechts “Zur Aktualität des Gewaltverbotes in der Charta der UN“

6) Zivile Strategien zur Konfliktschlichtung