Publikation Staat / Demokratie - Afrika - Nordafrika - Corona-Krise Gesundheitspolitik eines autoritären Militärstaates

Ägypten in Zeiten von Corona

Information

Reihe

Artikel

Erschienen

Mai 2020

Bestellhinweis

Nur online verfügbar

Zugehörige Dateien

Am Montag, den 23. März 2020, berichtet die ägyptische Presse, dass zwei hohe Generäle im «Kampf gegen das Coronavirus gefallen» wären. Der eine, Shafie Daoud, war als Chefingenieur der nationalen Streitkräfte für den Bau der neuen Hauptstadt, die zwischen Kairo und dem Suezkanal entsteht, verantwortlich. Der andere, Khaled Shaltout, arbeitete als Wasserbauingenieur auf dieser Baustelle. Über den näheren Umstand der Tode und über die vorgebliche Rolle der Generäle im Kampf gegen Corona schweigen sich die offiziellen Medien und der Sprecher der Armee aus. Oppositionelle Kreise wollen wissen, die beiden hätten sich in Wirklichkeit bei italienischen Geschäftspartnern, die an dem Projekt «Neue Hauptstadt» beteiligt sind, infiziert. 

Der*die Autor*in möchte aus Sicherheitsgründen anonym bleiben, ist aber der Rosa-Luxemburg-Stiftung bekannt.

Zu dem Zeitpunkt, als sich die beiden Generäle angesteckt haben müssen – also irgendwann Anfang März –, versucht das ägyptische Regime die Gefahr eines Ausbruchs noch herunterzuspielen. Erst nachdem sich immer mehr Tourist*innen in Ägypten mit Sars-CoV-2 infiziert haben, wird klar, dass die ägyptischen Behörden – sei es aus Fahrlässigkeit oder bewusst intendiert – die Gefahr weggeredet haben. Mitte März dreht sich dann die Marschrichtung des Militärregimes um 180 Grad. Nun demonstrieren die Streitkräfte publikumswirksam, dass sie es seien, die an vorderster Front gegen einen unerbittlichen und unsichtbaren Feind namens «Corona» kämpfen.

Sowohl die Vertuschung als auch die militärisch martialischen Maßnahmen gegen das Sars-CoV-2-Virus sind Teil eines Herrschaftsrepertoires, mit dem das Regime von Präsident Abdel Fattah el-Sisi versucht, mögliche Proteste schon im Vorfeld zu ersticken und seine Hegemonie zu festigen. Aber je mehr das Regime versucht, einen Kontrollverlust über die Bevölkerung zu verhindern, desto mehr entgleitet ihm die Kontrolle über das Virus.