5. Februar 2021 Diskussion/Vortrag Kapital-Macht wirksam bändigen

Gedanken zu einem Sozialismus mit Durchsetzungschancen

Information

Veranstaltungsort

Online

Zeit

05.02.2021, 18:30 - 20:30 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Demokratischer Sozialismus, Gesellschaftstheorie, Kapitalismusanalyse, Sozialökologischer Umbau

Zugeordnete Dateien

RLS im Gespräch mit Hans-Henning Adler zu seinem Buch „Kapital-Macht wirksam bändigen. Gedanken zu einem Sozialismus mit Durchsetzungschancen“. Moderation: Heike Boldt und Victor Perli. Anschließend Diskussion

„Welche gesellschaftlichen Strukturen müssen entstehen, damit langfristig die Emanzipation von Unterdrückung und Ausbeutung gelingt?“ Diese Frage stellt mit seinem neuen Buch Hans-Henning Adler, Oldenburger Rechtsanwalt, Kommunalpolitiker und ehemaliger Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Landtag. Dabei setzt er sich mit der Zielsetzung eines „demokratischen Sozialismus“ auseinander, der in der Programmatik der Partei DIE LINKE bzw. ihrer Vorgängerpartei PDS, aber z.B. auch im Godesberger Programm der SPD zu finden ist. Seine These lautet: Für eine marxistische Herangehensweise an die Frage, wie die Emanzipation von Unterdrückung und Ausbeutung gelingt, ist im Gegensatz zu moralischen Postulaten entscheidend, welche gesellschaftlichen Verhältnisse herzustellen sind, um ein verträglicheres Zusammenleben der Menschheit zu ermöglichen. Entscheidend seien die ökonomischen Verhältnisse und Machtfragen. Mit seinem Buch will er einen Beitrag zur Diskussion über den „demokratischen Sozialismus“ leisten, der nicht auf der begrifflichen Ebene stehen bleibt. Dabei thematisiert er auch Machtfragen, das Thema der Macht-Teilung und die damit zusammenhängende Bündnispolitik.

Inhalt & Leseprobe: www.vsa-verlag.de-Adler-Kapital-Macht.pdf

Der Autor:
Hans-Henning Adler, Rechtsanwalt in Oldenburg, seit 1996 im Stadtrat, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. Er war von 2008 bis 2013 Mitglied im Niedersächsischen Landtag für DIE LINKE, dort zuletzt auch Fraktionsvorsitzender.

Die Veranstaltung findet online über das Programm ZOOM statt.

Zugangslink:
https://us02web.zoom.us/j/84809708561?pwd=SlBPVXRNdk5lTUl4ejNzZXlNNjAwQT09

Meeting-ID: 848 0970 8561
Kenncode: 208176

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen

Telefon: (0511) 2790934