6. November 2017 Film MACHINES

Berlin-Premiere in Anwesenheit des Regisseurs

Information

Veranstaltungsort

Moviemento Kino
Kottbusser Damm 22
10967 Berlin

Zeit

06.11.2017, 20:00 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Globalisierung, Südasien

Kosten

Normalpreis: 8,00 €

Zugeordnete Dateien

MACHINES porträtiert in beeindruckenden Bildern das Leben der Arbeiter in einer indischen Textilfabrik. Dem Regisseur Rahul Jain gelingt es in seinem Filmdebüt, die menschenunwürdigen Arbeitsverhältnisse darzustellen, ohne die Menschen bloßzustellen. Dabei ist er direkt, betont politisch und bezieht letztlich klare Stellung.

Synopsis

Durch die Korridore der enormen und verwirrenden Strukturen der Fabrik nimmt die Kamera den Betrachter mit auf eine Reise zu einem Ort der Entmenschlichung durch körperliche Arbeit und intensiver Härte. Diese gigantische Textilfabrik in Gujarat / Indien könnte genauso gut der Schauplatz für ein „Dante’s Inferno“ des 21. Jahrhunderts sein. In seiner gedanken-provozierenden aber intimen Darstellung zeigt der Regisseur Rahul Jain das Leben der Arbeiter, das Leiden und die Umgebung, der sie kaum entkommen können. Mit starker visueller Sprache, unvergesslichen Bildern und sorgfältig ausgewählten Interviews der Arbeiter erzählt Jain eine Geschichte von Ungleichheit, Unterdrückung und der großen Kluft zwischen Reichen, Armen und den Perspektiven beider.


 

Weitere Infos unter machines-themovie.com/de/
Trailer: vimeo.com/232678775
Facebook: www.facebook.com/machinesmovie/

Standort

Kontakt

Philip Degenhardt

Büroleitung Regionalbüro Südostasien (in Einarbeitung), Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 (0)30 44310-426