4. November 2024 Bildungsreise Antifeminismus in Hamburg

Praxen, Debatten und Strategien gegen Selbstbestimmung, Gleichberechtigung und Emanzipation

Information

Veranstaltungsort

Hamburg

Zeit

04.11.2024, 09:00 - 08.11.2024, 16:00 Uhr

Themenbereiche

Erinnerungspolitik / Antifaschismus, Geschlechterverhältnisse, Neonazismus / Rassismus, Soziale Bewegungen / Organisierung, Feminismus

Zugeordnete Dateien

Der Begriff Antifeminismus hat in den letzten Jahren mehr Aufmerksamkeit erlangt. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff und wie sind antifeministische Einstellungen und Praxen in der Gesellschaft eingebettet? Gegen welche Kämpfe wird sich organisiert? Wie können wir die rechten Strategien erkennen? Schließlich, welche emanzipatorischen Handlungsmöglichkeiten können wir dagegen entwickeln?

Diesen und weiteren Fragen soll sich ausführlich in einem fünf tägigen Bildungsurlaub gewidmet werden.

In dem Bildungsurlaub wird zudem ein interaktiver Stadtrundgang eingebettet sein als auch verschiednene Stimmen aus der Stadt zum Thema gehört werden.

Das Seminar wird als gesetzlicher Bildungsurlaub angeboten.

Veranstalter: Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg, in Kooperation mit BiLaN (Bildungsinitiative Lernen aus dem NSU-Komplex)

 

ANMELDEFORMULAR


Siehe auch:

Kontakt

Andreas Merkens

Referent für politische Bildung / Studien- und Bildungsreisen, Rosa-Luxemburg-Stiftung Hamburg

Telefon: +49 40 28003709