9. Februar 2021 Diskussion/Vortrag Bäuerliche Proteste in Indien / Farmers' Protests in India

Ein Hoffnungsschimmer für progressive Allianzen? / New hope for progressive alliances?

Information

Veranstaltungsort

Online/Livestream
Online/Livestream

Zeit

09.02.2021, 16:00 - 17:30 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Soziale Bewegungen / Organisierung, Südasien, Online/Livestream

Zugeordnete Dateien

Bäuerliche Proteste in Indien / Farmers' Protests in India
Vinod Koshti, RLS New Delhi

Unfortunately, we need to inform you that Jayati Ghosh needed to withdraw from today's discussion on farmers' protest in India. Still, we will have a lot to discuss about the recent developments in India with Seema Kulkarni and Kavita Krishnan. We are looking forward to see you.

Online-discussion with Jayati Ghosh, Kavita Krishnan & Seema Kulkarni, moderator: Aurel Eschmann
Language/Time
◾The event is held in English language. Simultaneous German translation will be offered in a second audio-channel. See Technical Details below.
◾The event is taking place at 4pm Central European Time (GMT+1), 10am Eastern Standard Time (GMT-5) and 8:30pm Indian Standard Time (GMT+05:30)

Online-Diskussion mit Jayati Ghosh, Kavita Krishnan & Seema Kulkarni, Moderation: Aurel Eschmann
Sprache/ Uhrzeiten
◾Die Veranstaltung ist auf Englisch, mit deutscher Simultanübersetzung. Die deutsche Übersetzung wird über einen gesonderten Audiokanal angeboten. Technische Details siehe unten.
◾Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit (GMT+1), 10:00 Uhr östlicher Standardzeit (GMT-5), USA und 20:30 Uhr Indischer Standardzeit (GMT+05:30)

Technical Details
EN:
The speeches of our three guests will be approximately 50 minutes. The speeches will be broadcasted in English on our Facebook Live Account (you do not need a Facebook account to watch): https://www.facebook.com/RLSBW/live. Afterwards there will be time for discussion, which is broadcasted exclusively in our Zoom Webinar at https://us02web.zoom.us/j/86263559445 (Webinar ID: 862 6355 9445). For both the lecture and the discussion, there will be a German simultaneous translation available in the Zoom Webinar. You can submit questions for the discussion via Facebook comments, or Zoom-chat.

Einwahldaten:
DE:
Die drei Einführungsvorträge unserer Referentinnen dauern ca. 50 Minuten. Die Vorträge werden in englischer Sprache auf unserem Facebook Live Account übertragen (Sie benötigen keinen Facdebook-Account, um den Vortrag anzuschauen): https://www.facebook.com/RLSBW/live. Nach dem Vortrag findet eine Diskussion statt, die nur in unserem Zoom-Webinarraum gezeigt wird: https://us02web.zoom.us/j/86263559445 (Webinar ID: 862 6355 9445). Sowohl für den Vortrag als auch für die Diskussion gibt es eine deutschsprachige Simultanübersetzung im Webinarraum (100 Plätze vorhanden). Für die Diskussion können Sie Fragen einreichen als Facebook-Kommentar oder über die Chat-Funktion in Zoom.

What is it all about?
EN: For the last two month, Millions of farmers have been forming a blockade of India’s capital, New-Delhi. They protest the liberalization of the agricultural sector through three government bills, which is apprehended to threaten their already precarious livelihoods. Yet, this is only the most recent wave of resistance in a heterogeneous sequence of nationwide mass protests against the hindunationalist government of the Bharatiya Janata Party (BJP) under Prime Minister Narendra Modi, which have been occurring since 2019.
In this event we will discuss the socio-economic background and impact of the current farmers‘ protests, potential future scenarios as well as what contemporary India can teach us about resistance and solidarity in light of the global rise of right-wing authoritarianism.

Speakers:
Jayati Ghosh is a professor for economy (University of Massachusetts/JNU), and is Executive Secretary of  International Development Economics Associates, as well as a member of the Independent Commission for the Reform of International Corporate Taxation (ICRICT). She has been consultant to many international institutions such as UN and ILO in the past and writes regularly for newspapers and journals.
Kavita Krishnan is a member of the politburo of the  Communist Party of India (Marxist-Leninist), as well as women’s rights activist within  All India Progressive Women's Association (AIPWA).
Seema Kulkarni is co-founder of Society for Promoting Participative Eco-system Management, Pune (SOPPECOM) and coordinator of the activities of Forum for Women Famers rights (MAKAAM) in the state of Maharashtra
Aurel Eschmann (moderator) is doing reasearch on neoliberal and authoritarian transformation in India and is affiliated to Rosa Luxemburg Stiftung

Zum Inhalt der Veranstaltung
DE:  Seit über zwei Monaten blockieren Millionen Bäuer*innen die indische Hauptstadt Neu-Delhi. Durch die von der Regierung verabschiedeten Gesetze zur Liberalisierung des Landwirtschaftssektors fürchten die Protestierenden die Zerstörung ihrer ohnehin schon prekären Lebensgrundlage. Ihr Widerstand reiht sich in eine heterogene Abfolge von Protesten gegen die hindunationalistische Regierungspartei Bharariya Janata Party (BJP) ein, die seit 2019 in unterschiedlichen Teilen des Landes zu beobachten sind.
Wir diskutieren bei dieser Veranstaltung über die Hintergründe und Bedeutung der aktuellen Bäuer*innenproteste, mögliche Zukunftsszenarien und darüber, was wir aus Indien über solidarischen Widerstand gegen den globalen Rechtsruck lernen können.

Referent*innen:
Jayati Ghosh ist Professorin für Wirtschaftswissenschaften und lehrt gegenwärtig an der Universität von Massachusetts (ehemals JNU, Delhi). Sie ist Generalsekretärin der of  International Development Economics Associates und Mitglied der Unabhängigen Kommission für die Reform der internationalen Unternehmensbesteuerung (ICRICT). In der Vergangenheit war sie Beraterin für viele internationale Institutionen wie die UN und ILO. Sie veröffentlicht regelmäßig für Zeitungen und Journals.
Kavita Krishnan ist Mitglied im Politbüro der Kommunistischen Partei Indiens (Marxisten-Leninisten (CPI–ML) und aktive Frauenrechtsaktivistin unter anderem in der All India Progressive Women's Association (AIPWA).
Seema Kulkarni ist Gründungmitglied der Society for Promoting Participative Eco-system Management, Pune (SOPPECOM) und Koordiniert die Aktivitäten des Forums für die Rechte von Bäuerinnen (MAKAAM) im Bundessstaat Maharashtra.
Aurel Eschmann (Moderation) forscht zur autoritären und neoliberalen Transformation in Indien und war als Projektmanager für das Südasienprogramm der Rosa Luxemburg Stiftung tätig.

Eine Kooperation des Referat Asien der Rosa Luxemburg Stiftung mit der Rosa Luxemburg Stiftung Baden-Württemberg

Kontakt

Rosa-Luxemburg-Stiftung Baden-Württemberg

Telefon: +49 711 99797090