22. November 2019 Tagung/Konferenz Histocamp 2019

Barcamp für alle, die Geschichte begeistert.

Information

Veranstaltungsort

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin

Zeit

22.11.2019, 12:00 - 23.11.2019, 16:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Erinnerungspolitik / Antifaschismus, Parteien- / Bewegungsgeschichte

Zugeordnete Dateien

Histocamp 2019

Keine Lust auf eintönige und langwierige Vorträge? Alle, die sich für Geschichte begeistern, haben in diesem Jahr wieder eine perfekte Alternative. Am 22. und 23. November 2019 kommen über 200 Menschen unterschiedlichster Hintergründe in der RLS in Berlin zum «histocamp» zusammen. Das histocamp ist ein Barcamp für alle, die Interesse an Geschichte haben, ganz gleich ob sie in der Schule, der Uni, dem Museum oder anderweitig beruflich damit zu tun haben oder privat Geschichtsenthusiast*innen sind. Bei der Veranstaltung kann jede*r Ideen für so genannte Sessions vorschlagen. Das können Vorträge, Workshops, Diskussionen oder auch ganz andere Angebote sein. Inhaltlich gibt es kaum Grenzen – auf vergangenen histocamps wurde beispielsweise über Schreibberatung, Digitalisierung in Museen oder Wissenschaft und Familienplanung gesprochen. Welche Vorschläge tatsächlich zu Sessions werden, entscheiden die Teilnehmer*innen per Abstimmung vor Ort. An mehreren zeitgleich stattfindenden Sessions teilzunehmen ist kein Problem: Zwischen den einzelnen Themen kann jederzeit gewechselt werden. Über Social Networks findet parallel ein reger Austausch über die Inhalte statt. Der aktive Austausch und Vernetzung steht im Vordergrund der Veranstaltung, die Beteiligung aller Teilnehmer*innen ist essentielles Element für das Gelingen dieses ungewöhnlichen, aber erfahrungsgemäß sehr lebendigen und produktiven Veranstaltungsformats für Freund*innen der Geschichte.

Die Anmeldung ist voraussichtlich ab Anfang September auf histocamp.de möglich.

Email: info@histocamp.de
Twitter: @histocamp

Eine Veranstaltung von Open History e.V. in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung (Veranstaltungsort), dem Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Heinrich-Böll-Stiftung. Gefördert durch die Stiftung «Erinnerung, Verantwortung und Zukunft».

Standort

Kontakt

Bernd Hüttner

Referent für Zeitgeschichte und Geschichtspolitik

Telefon: +49 421 79477261