27. November 2020 Workshop GEWALTFREIE KOMMUNKATION

Im Rahmen des Projekts PEACE DAMAGE

Information

Veranstaltungsort

Akademie der Bildenden Künste München
Akademiestraße 2-4
80799 München

Zeit

27.11.2020, 10:00 - 28.11.2020, 16:30 Uhr

Themenbereiche

Kommunikation / Öffentlichkeit

Zugeordnete Dateien

Akademie der Bildenden Künste München
(Raum wird mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt)

Im Rahmen des Projekts PEACE DAMAGE  findet am 27. und 28. November ein
Workshop zum Thema Gewaltfreie Kommunikation nach M.B. Rosenberg statt.
Dabei gibt es die Möglichkeit, anhand persönlicher, akademie-spezifischer und beruflicher Beispiele die Haltung und Praxis der GfK kennen zu lernen und zu üben.
Dr. Marshall Rosenberg entwickelte diesen Kommunikationsprozess, um einen «Fluss aus einfühlsamen Geben und Nehmen» zwischen Menschen zu fördern.
 
Im Workshop werden folgende Tools vermittelt:
1. Mehr Wirksamkeit in der Umsetzung von Projekten durch leichtere Konsensbildung
2. Verständnis von universellen Gefühlen und Bedürfnissen bei sich selbst und anderen
3. Vertiefung von wertschätzender, einfühlsamer Kommunikation mit sich selbst und anderen
4. Emotionale Selbstfürsorge-Strategien
5. In verhärteten Situationen ein Gefühl von Anteilnahme und Offenheit wiederherstellen können


Freitag, 27. November 10 bis 17 Uhr

Samstag, 28. November 10 bis 16.30 Uhr

3. Termin Anfang 2021 
 
Die Workshopleitung:
Joanna Quehenberger ist zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation durch das Center For Nonviolent Communication und Komponistin elektronischer Musik.
www.joannaquehenberger.com und www.adelitaescapes.com

Verbindliche Anmeldung bis Donnerstag, 27. November, 22 Uhr, an:
peacedamage@web.de
Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. 
 
Eine Veranstaltung von PEACE DAMAGE in Kooperation mit dem KEV.

Standort

Kontakt

Dr. Julia Killet

Regionalbüroleiterin Bayern, Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 89 51996353