12. Juni 2024 Diskussion/Vortrag Arbeitsverhältnisse in der außerschulischen politischen Bildung

Perspektiven aus Wissenschaft und Praxis auf Kritische polit-ökonomische Bildung, Teil 6

Information

Veranstaltungsort

Online

Zeit

12.06.2024, 16:00 - 18:00 Uhr

Themenbereiche

Gesellschaftstheorie, Kapitalismusanalyse, Bildungspolitik

Zugeordnete Dateien

Mit: Georg Gläser (Universität Köln) und André Pollmann (ver.di)

Die außerschulische politische Bildungslandschaft der Bundesrepublik setzt sich aus vielen verschiedenen Akteuren unterschiedlichster Organisationsweisen und Finanzierungsmodellen zusammen. Zu nennen seien etwa die BpB, die parteinahen Stiftungen, freie Bildungsträger in Förderprogrammen, Gewerkschaften, (Jugend-)Verbände, Volkshochschulen, soziale Bewegungen etc. Doch wie sind die Arbeitsverhältnisse in diesem Sektor strukturiert? Was gibt es für Spannungsfelder, Kämpfe und Forderungen? Wie wird die eigene Arbeit wahrgenommen?

Georg Gläser fokussiert auf den Bereich der Demokratieförderung und der staatlichen Konstituierung der Förderung politischer Bildung gegen Antisemitismus, Rassismus und Rechtsextremismus.

André Pollmann gibt Einblicke in die gewerkschaftliche Praxis.

Letzter Teil der sechsteiligen Online-Veranstaltungsreihe der AG kritische ökonomische Bildung in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung und attac.

Mehr Informationen zur Reihe
 

Zur Anmeldung

Kontakt

Dr. Stefan Kalmring

Referent für Kritische Politische Bildung, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310147