DossierDie Neuen Seidenstraßen

 
Mit der «Belt and Road Initiative» verfolgt China ambitionierte Pläne – in Asien und darüber hinaus. Als Wirtschaftsmacht längst etabliert, profiliert sich das Land entlang der Neuen Seidenstraßen auch als (entwicklungs-)politischer Akteur. Viele sprechen bereits von einer alternativen Ära der Globalisierung. Der Westen sieht das gleichwohl skeptisch. Fakt ist: Das Verhältnis zu China bestimmt Debatten und politisches Handeln weltweit. Grund genug, genauer hinzuschauen und nach Chancen und Risiken zu fragen.

Newswall Spurwechsel

Video | 24.11.2020Ei­ne an­de­re Art der Glo­ba­li­sie­rung

Vier Fragen zur Belt and Road Initiative an Jan Turowski, Leiter des Regionalbüros Ostasien der…