Nachricht | Parteien- / Bewegungsgeschichte - Rosa Luxemburg - Staat / Demokratie - Demokratischer Sozialismus - Gesellschaftstheorie Zum Geburtstag von Rosa Luxemburg

Beiträge zu ihren revolutionären Gedanken und deren Aktualität

Luxemburg lesen!

«Das einzige Gewaltmittel, das uns zum Siege führen wird, ist die sozialistische Aufklärung der Arbeiterklasse im alltäglichen Kampfe» Rosa Luxemburg kämpfte für die Herbeiführung einer neuen Gesellschaftordnung durch eine sozialistische Revolution. Wie sie sich diesen Kampf vorstellte, erklärt sie in ihren Schriften. Gregor Gysi liest aus Rosa Luxemburgs Werk.

Lehren und Lernen mit Rosa Luxemburg

In drei Kapiteln erklärt Miriam Pieschke wie Rosa Luxemburg sich die Bildung der Arbeiter*innenbewegung in der Parteischule vorstellte, wie sie selbst ihre Schüler*innen zum eigenen Denken anregte, wie die russische Revolution ihr Verständnis von politischer Organisierung und Bildung prägte und was man aus ihren Schriften und Analysen für heutige politische Kämpfe lernen kann. Kapitel 1: Lernen und Lehren: Luxemburg als Lehrende Kapitel 2: Voneinander lernen - Masse und Führung Kapitel 3: Lernen als Organisieren - Politik machen mit Rosa Luxemburg

Muckibuden der Arbeiterklasse

Im Jahr 1906 legte Rosa Luxemburg ihre Schrift «Massenstreik, Partei und Gewerkschaften» vor. Florian Wilde (RLS) erklärt, warum der Text auch heute noch aktuell ist und Streiks noch immer die «Muckibuden der Arbeiterklasse» sind.

Geliebt und gehasst

Julia Killet über die Rezeption von Rosa Luxemburgs Werk in Ost- und Westdeutschland. Im Mittelpunkt von Killets Dissertation «Fiktion und Wirklichkeit. Die Darstellung Rosa Luxemburgs in der biographischen und literarischen Prosa» steht das Rosa-Luxemburg-Bild in der deutschsprachigen Prosa von 1919 bis ins 21. Jahrhundert.

Das könnte Sie auch interessieren

Video | 04.03.2021Ro­sa150 - Fes­ti­val Tag 1

Eine Ermutigung in Zeiten der Pandemie und anderer Katastrophen Eröffnung mit Daniela…

Video | 05.03.2021Ro­sa150 - Fes­ti­val Tag 2

Eine Ermutigung in Zeiten der Pandemie und anderer Katastrophen Eröffnung mit Dagmar Enkelmann …