18. Oktober 2022 Diskussion/Vortrag 33 Jahre Friedliche Revolution

Wie weiter mit dem Osten?

Information

Veranstaltungsort

Paul-Löbe-Haus
Eingang West
Konrad-Adenauer-Str. 1
10557 Berlin

Zeit

18.10.2022, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Parteien- / Bewegungsgeschichte

Zugeordnete Dateien

33 Jahre Friedliche Revolution

Im Herbst 1989 gingen überall in Ostdeutschland bei den Montagsdemonstrationen Hunderttausende auf die Straße, um politische und wirtschaftliche Veränderungen für ihr Land einzufordern. Damals standen noch viele Wege und Machtoptionen des Landes offen: Von der Forderung «Keine Gewalt!» vieler Demonstrant*innen bis hin zu Überlegungen, wie ein «demokratischer Sozialismus mit menschlichem Antlitz» gestaltet werden könne.

Die rasante innen- und außenpolitische Entwicklung gipfelte dann aber durch den im Grundgesetz definierten «Beitritt» der fünf neuen Länder der DDR innerhalb eines Jahres in der Deutschen Einheit am 3. Oktober 1990.

In der Kooperationsveranstaltung mit der Bundestagsfraktion DIE LINKE werden die beteiligten Pro­tagonist*innen ihre ganz persönlichen Erlebnisse, ihre Intentionen und Erfahrungen mit dem seit 33 Jahren bestehenden Umbruch im Osten schildern und zugleich die Zeit des Aufbruchs von 1989 mit dem heute Erreichten bzw. politisch noch zu Erstreitenden vergleichen.

Programm

19 Uhr Musikalische Eröffnung
DIE ZÖLLNER im Trio Infernale
Dirk Zöllner, André Gensicke und Tobias Unterberg

19:10 Uhr Begrüßung
Dr. Dietmar Bartsch, MdB, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

19:15 Uhr Podiumsdiskussion

  • Volker Braun, Schriftsteller, Mitglied der Akademie der Künste
  • Dr. Gregor Gysi, MdB, Außenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE
  • Jan Korte, MdB, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer und Kulturpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE
  • Dr. Gesine Lötzsch, MdB, Stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE
  • Sören Pellmann, MdB, Sprecher für Ostdeutschland, Inklusion und Teilhabe der Fraktion DIE LINKE
  • Daniela Trochowski, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Moderation: Kathrin Gerlof, Publizistin und Autorin des Aufbau-Verlages, Berlin

20:45 Uhr Musikalischer Ausklang

Ab 21 Uhr  Gemeinsames Beisammensein

Eine Anmeldung ist aufgrund der Sicherheitsbestimmungen des Deutschen Bundestages bis zum 13. Oktober 2022 über das Anmeldeformular der Bundestagsfraktion erforderlich. Ein gültiges Personaldokument mit Lichtbild ist notwendig.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Bundestagsfraktion DIE LINKE.

Standort

Kontakt

Alrun Kaune-Nüßlein

Leiterin Politische Kommunikation / Referatsleiterin Publikationen, Rosa-Luxemburg-Stiftung

Telefon: +49 30 44310 448