Livestream | Sozialökologischer Umbau, Klimagerechtigkeit Atomkraft als Brückentechnologie?

Ausnahme&Zustand #37. 18.1.2022 19 Uhr

Atomkraft als Brückentechnologie?

Die EU-Kommission will Atomkraft und Erdgas als «nachhaltig» klassifizieren und damit Investitionen in diesem Bereich attraktiver machen. Bereits im letzten Jahr hat das IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) mit der Aussage überrascht, dass der Kernenergie eine Rolle in der Vermeidung einer Klimakatastrophe zukommen könnte. Bis weit in die Energiewirtschaft galt die Atomkraft als teures und wenig zukunftsfähiges Auslaufmodell. Spätestens seit der Nuklearkatastrophe von Fukushima schien der Ausstieg eindeutig und nicht umkehrbar. Durch die Einstufung der EU-Kommission könnte sich das in einigen Ländern Europas ändern. Doch wie steht es um die Gefahrenpotentiale, die Wirtschaftlichkeit und die ökologische Bilanz der Atomkraft und inwiefern können Kernkraftwerke mit jahrzehntelanger Bauzeit eine «Brücke» in eine klimafreundliche Zukunft sein? Wer sind die treibenden Interessengruppen hinter der EU-Entscheidung? Ist die Renaissance der Kernkraft in Europa noch aufzuhalten? Diese und eure Fragen möchten wir mit Kerstin Rudek diskutieren, sie ist langjährige Anti-Atom-Aktivistin, war Vorsitzende der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg und ist die «Schönauer Stromrebellin 2020».