Dokumentation Wie entwickelt sich die Ungleichheit weltweit?

Teil 3 der Reihe «Ökonomie jenseits der schwäbischen Hausfrau»

Information

Veranstaltungsort

Monarch
Skalitzer Str. 134
10999 Berlin

Zeit

01.04.2019

Veranstalter

Antonella Muzzupappa,

Themenbereiche

Kapitalismusanalyse, Wirtschafts- / Sozialpolitik, Globalisierung

*English below*

Die Finanz- und Eurokrise ist vorerst vorüber. In Europa und anderen Industrieländern hat sich die Wirtschaft kräftig erholt, in den Schwellenländern setzt sich der Aufschwung fort. Die Früchte dieses Aufschwungs verteilen sich allerdings sehr unterschiedlich. Im Vortrag untersucht Branko Milanović die Entwicklung der Ungleichheit:  Aufstieg der Mittelschicht in Asien, Stagnation der Mittelschicht in reichen Regionen wie Europa. Diskutiert wird zudem, welche  Rolle die Migration in der Globalisierung spielt und welche Folgen das Entstehen einer globalen Plutokratie – das reichste 1 Prozent – hat.

Branko Milanović hat in Belgrad Ökonomie studiert und war 20 Jahre leitender Ökonom in der Forschungsabteilung der Weltbank. Als führender Wissenschaftler für Entwicklung und Ungleichheit ist er derzeit Gastprofessor an der City University of New York.

Die Veranstaltung fand auf Englisch statt und ist Teil der Reihe «Ökonomie jenseits der schwäbischen Hausfrau»

Branko Milanović: Recent trends in global income distribution and their political implications

Mitwirkende

Branko Milanović,
Details

Recent trends in global income distribution and their political implications

Branko Milanović discussed the evolution in global income inequality and its political implications; in particular, the rise of the middle class in Asia, income stagnation of the rich countries’ middle classes, with special emphasis on the current European situation, migration as part of globalization, and the emergence of global plutocracy (global top 1 percent).

Branko Milanović is a Serbian-American economist and former lead economist in the World Bank´s research department. A leading scholar in development and inequality, he is currently visiting presidential professor at the City University of New York.

The event was part of the series "Economics beyond the Swabian housewife"