DossierWohnen. Stadt. Gesellschaft.

RLS-Cities – Rebellische, linke und solidarische Städte
Gibt es ein Menschenrecht auf Wohnen? Es geht ums Ganze. Es geht um Enteignung und Vergesellschaftung, es geht um mehr Transparenz, mehr Gemeinwohlorientierung, mehr Stadtentwicklung, mehr Sorgepolitik, mehr Mietendeckel und weniger Umwandlung von Mietwohnraum in Eigentumswohnungen. Der Markt reguliert es nicht.

Wohnen

Video | 12.06.2019Wer sind die gro­ßen Im­mo­bi­li­en­kon­zer­ne in Ber­lin?

Video | 30.03.2021Kurz er­klärt: Wem ge­hört die Stadt?

Audio | 23.04.2020«So­ci­al dis­tan­cing» als Klas­sen­fra­ge

Die Corona-Krise trifft die ausgegrenzten Gruppen am heftigsten. Folge 4 von Demoradio. Ein Feature…

Video | 13.05.2020Ent­eig­nung, Ver­ge­sell­schaf­tung und Ver­staat­li­chung

Erste Veranstaltung aus der Reihe «Was, wenn es uns gehört?»

Video | 22.05.2017Im Ge­spräch mit An­d­rej Holm und Sa­bi­ne Hor­litz

Andrej Holm & Sabine Horlitz beantworten Fragen zu ihrer Studie «Neue Wohnungsgemeinnützigkeit.…